Häufig sind Esstische der Mittelpunkt des Esszimmers oder der Küche. Grade Massivholztische sind aufgrund der natürlichen Holzstrukturen und der stets individuellen Erscheinung immer ein echter Hingucker.

Damit das auch lange so bleibt, ist eine gute Holztischpflege notwendig. Hier erfahren Sie alles rund um die regelmäßige Reinigung bis hin zum Ölen der Tische. Außerdem gehen wir auch auf verschiedene Hausmittel ein und erläutern, welche davon empfehlenswert sind und welche nicht.

Massivholzmöbelpflege

Holztische ölen – kurz und knapp

    • Holztische werden intensiver genutzt als die meisten anderen Holzmöbel. Daher ist eine regelmäßige Pflege besonders wichtig
    • Wenn Oberflächen rau und offenporig aussehen, ist es an der Zeit den Tisch zu ölen
    • Normalerweise müssen nur unbehandelte und bereits geölte Tische neu geölt werden
    • Die 5 Schritte des Ölens
      1. Reinigung
      2. Abschleifen
      3. Öl auftragen
      4. Einziehen lassen und polieren
      5. Nacharbeiten und trocknen lassen
    • Wenn Sie Hausmittel, bzw. Alltagsöle nutzen möchten, kommt nur Leinöl infrage. Zu empfehlen ist aber ein richtiges Möbelöl

Weitere Details, Anleitungen und Videos finden Sie weiter unten.

Warum ist es wichtig, einen Holztisch zu ölen?

Holzmöbel sind allesamt reine Naturprodukte, die in einem ständigen Austausch mit ihrer Umgebung stehen und sich den Gegebenheiten anpassen.

Die Möbel reagieren dabei auf viele verschiedene Umstände. Diese sind beispielsweise:

    • Direkte Sonneneinstrahlung
    • Starke Hitze und Trockenheit
    • Veränderungen der Luftfeuchtigkeit
    • Temperaturschwankungen
    • Staub und gröbere Rückstände durch den täglichen Gebrauch
    • Nikotinablagerungen in Raucherhaushalten
Esstische müssen besonders gepflegt werden

Holztische im Besonderen sind zudem häufiger in direktem Gebrauch als die meisten anderen Holzmöbel. Am Tisch wird gegessen, gefeiert und mit den Liebsten Zeit verbracht. Es wird aber auch gekleckert, etwas umgekippt oder etwas Heißes darauf abgestellt.

All das kann die Massivholztische trocken, spröde und ausgebleicht erscheinen lassen. Diese Beanspruchung kann dazu führen, dass die Tische trocken, spröde und verblasst wirken. Dadurch verlieren sie oft ihren ursprünglichen Glanz und werden anfälliger für Kratzer oder unschöne Wasserflecken. Daher ist eine regelmäßige Pflege und das richtige Ölen der Holztische besonders wichtig.

Übrigens: Alles dazu, wie Sie Wasserflecken vom Holz entfernen oder wie Sie Kratzer aus Holz herausbekommen finden Sie auch in unserem Möbellexikon.

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Zum Newsletter eintragen

Inhalte

› Eine kurze Vorstellung von Massive Naturmoebel

› Wöchentliche Tipps und Tricks für ein schönes zu Hause

› Monatlich spannende Angebote und Produktneuheiten

Exklusive Angebote für Newsletterempfänger

Eine kleine Überraschung

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich dafür genutzt, Ihnen unseren Newsletter und Informationen über unser Unternehmen zu senden. Sie können den Newsletter jederzeit über den Link in unserem Newsletter abbestellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie erkennt man, wann der Esstisch eine neue Ölung benötigt?

Ein deutliches Zeichen ist die leicht raue Oberfläche und das offenporige Aussehen des Holzes. Auch vermehrte Ränder von Gläsern oder Tassen sind Hinweise darauf, dass es Zeit ist, den Tisch zu ölen.

Welche Holztische geölt werden müssen

In unserem Ratgeberbeitrag zur Oberflächenbehandlung von Holz erklären wir, dass Massivholzmöbel entweder

    • Geölt
    • Gewachst
    • Lackiert
    • Lasiert
    • Gebeizt

werden. Tische werden meistens geölt, gewachst oder lackiert angeboten.

Holztische müssen natürlich nur dann geölt werden, wenn Sie auch geölt geliefert werden. Gewachste und lackierte Tische müssen demnach nicht geölt werden.

Eine kleine Ausnahme können unbehandelte Tische sein. Diese kommen zwar selten vor, aber wenn Sie so einen haben, könnten Sie den wahrscheinlich auch ölen. Zu bedenken ist aber immer, dass der Tisch wahrscheinlich nicht ohne Grund keine Oberflächenbehandlung bekommen hat.

Holztische ölen – 5 Schritte zum perfekten Ergebnis

Schritt 1: Tisch reinigen

Massivholzmöbelreinigung

Die Reinigung der Tische erfolgt mit einem ganz einfachen Tuch oder einem Staubwedel. Das Tuch sollte dabei am besten trocken oder maximal leicht angefeuchtet (niemals nass) sein. Ganz einfach über die Massivholzmöbel wischen und fertig.

Übrigens: Mikrofasertücher sind nicht geeignet, da diese kleine Kratzer im Holz verursachen können und nach und nach die Pflegeschicht beschädigen.

Schritt 2: Die Holzoberfläche abschleifen

Damit das Holz das Öl gut aufnehmen kann und um kleine Flecken, Unebenheiten oder einzelne Holzfasern zu beseitigen, sollte der Tisch vor dem Ölen angeschliffen werden.

Dazu nehmen Sie am besten ein Schleifpapier oder einen Schleifschwamm.

Einen neuen Tisch müssen Sie immer nur leicht anschleifen. Bei älteren Tischen können Flecken und Verschmutzungen natürlich durchaus umfangreicher sein, dass auch etwas mehr Schleifarbeiten nötig werden. 

Die Körnung, die Sie dann wählen sollten, hängt maßgeblich von der Oberfläche und den bisherigen Verunreinigungen sowie Schäden ab. Fragen Sie daher am besten im Baumarkt einmal genau nach.

Übrigens: Unabhängig von der Körnung des Schleifpapiers ist es sehr wichtig, immer entlang der Maserung zu arbeiten.

Anschließend wischen Sie den Tisch noch einmal mit einem trockenen Baumwolltuch ab.

Schritt 3: Das Öl auftragen

Jetzt kann das Öl auf die Tischplatte aufgetragen werden und mit einem fusselfreien Baumwolltuch oder einem Pinsel in Faserrichtung aufgetragen werden. 

Wichtig ist natürlich, dass Sie ein geeignetes Möbelöl nehmen. In unserem Shop finden Sie zum Beispiel das lösemittelfreie Möbelöl von BIOFA. 

Möbelöl zur Massivholzmöbelpflege

Schritt 4: Öl einziehen lassen und polieren

Nach dem Auftragen des Öls heißt es erstmal ca. 15 bis 20 Minuten warten. Dann können überschüssige Reste des Öls mit einem Tuch vorsichtig entfernt werden.

Danach sollten Sie die Tischplatte für etwa 24 Stunden ruhen lassen und sich dann das Ergebnis anschauen.

Schritt 5: Nacharbeiten und trocknen lassen

Nachdem das Öl die letzten 24 Stunden eingezogen ist, empfehlen wir eine zweite Ölung vorzunehmen. 

Dafür nehmen Sie wirklich nur sehr wenig Öl und tragen es wie im dritten Schritt auf die Tischplatte auf. Das überschüssige Öl kann dann wieder mit einem Tuch abgenommen werden. 

Wichtig: Wenn Sie in diesem Schritt zu viel Öl auftragen, kann sich ein Schmierfilm bilden, der ggf. ein erneutes abschleifen nötig macht. Also nehmen Sie hier nur wenig Öl zur Hand. 

Für das perfekte Ergebnis wird oft eine dritte Ölung empfohlen. Das ist aus unserer Sicht aber eher etwas für ältere Tische. 

Nach etwa 5 Stunden ist das Öl in der Regel gut eingezogen. Trotzdem sollten Sie etwa 3 Tage warten, bis Sie den Tisch wieder voll nutzen. Solange kann es dauern, bis der Tisch voll durchgetrocknet ist. 

Tischgestelle und Tischbeine

Ihre Tischplatte sieht wieder aus wie neu, aber Ihnen gefällt das Tischgestell nicht mehr? Dann suchen Sie sich hier einen neues aus. Bei uns finden Sie Modelle aus Metall, Holz oder Glas in vielen verschiedenen Formen!

Video – Wie Sie das Öl richtig auf den Tisch auftragen

In dem folgenden Video sehen Sie, wie Sie das Öl ideal auf den Tisch auftragen.

Möbelöl zur Massivholzmöbelpflege

Welches Öl ist das richtige, um einen Tisch zu ölen?

Wir empfehlen ein natürliches Möbelöl, dass für die Verwendung von Massivholz geeignet ist.

In unserem Shop finden Sie zum Beispiel das lösemittelfreie Öl von Biofa.

Hausmittel zum Ölen von Holztischen – Eine echte Alternative?

Immer wieder liest man in Ratgebern von günstigen Hausmittel, die gut für die Oberflächenbehandlung von Massivholzmöbeln wie bspw. Tischplatten sein sollen. Die zwei, die am häufigsten genannt werden, sind Olivenöl und Leinöl.

Kann man Holztische mit Olivenöl behandeln?

Nein! Olivenöl wird mit der Zeit ranzig und riecht unangenehm. Wenn das Olivenöl dann erstmal in das Holz eingezogen ist, bekommt man den Geruch kaum noch weg. Es ist daher als Holzpflegeöl nicht zu empfehlen!

Holztische ölen mit Leinöl? Ist das eine gute Idee?

Leinöl stellt zum extra entwickelten Möbelölen die vielleicht beste Alternative dar, da es schnell trocknet und das Holz gut imprägniert. Andere Speiseöle wie zum Beispiel Raps, Oliven- oder Sonnenblumenöl eignen sich allerdings nicht. Diese Öle trocknen schlecht und führen zu einer Aufweichung der Holzfasern. Dadurch zieht das Holz die Feuchtigkeit und dient als idealer Nährboden für Bakterien.

Brauchen Sie eine neue Tischplatte?

Entdecken Sie zahlreiche Tischplatten in verschiedenen Größen, Formen und Kantenprofilen!

Weitere Tipps und Tricks für das Holztisch ölen

    • Ölen Sie immer mit dafür vorgesehen Mitteln.
    • Nutzen Sie keine Mikrofasertücher! Diese können Kratzer auf den Oberflächen hinterlassen und sind für Holzoberflächen nicht geeignet.
    • Arbeiten Sie beim Ölen immer in Maserrichtung des Holzes. Sowohl beim Auftragen, als auch beim Entfernen der Überreste.
    • Achten Sie auf die Luft im Raum. Bei zu feuchten Räumen verziehen sich das Holz oft. Hier sollten Sie regelmäßig lüften. Übermäßig trockene Luft sollte hingegen befeuchtet werden.

Pflege der Massivholzmöbel – Vorsorge und Prävention

Vorsorge- und Präventionsmaßnahmen gibt es nicht nur im Sport, sondern auch zum Schutz hochwertiger Möbelstücke. Hier ein paar tolle und einfache Tipps, um Ihre Holztische effektiv vor Verschmutzungen und Schäden zu schützen:

    • Untersetzer benutzen. Nutzen Sie am besten immer Untersetzer unter Gläsern und Tassen. Das verhindert Wasserflecken auf dem Holz.
    • Platzdeckchen, Tischläufer und Untersetzer. Neben Untersetzern für Getränke sind auch Tischläufer und Platzdeckchen dazu in der Lage, kleinere Missgeschicke abzufangen und Wasserflecken oder Kratzer zu verhindern.
    • Heiße Töpfe oder Pfannen niemals direkt auf den Tisch stellen. Auch hier sind Untersetzer bzw. Topflappen die ideale Lösung.
    • Nicht zu viel Druck ausüben! Wenn Sie auf dem Tisch schreiben oder Ihre Kinder malen, sollten Sie auch hier immer eine Unterlage verwenden. Das gilt ganz besonders bei weicherem Holz wie Kiefer oder Fichte.
    • Massivholzmöbel vor direkter Sonneneinstrahlung schützen! Wie bereits beschrieben, reagiert Holz unter anderem auf direkte Sonneneinstrahlung. Daher sollte in der Zeit direkter Einstrahlung lieber die Jalousien geschlossen werden. Alternativ funktionieren auch Fenster mit integriertem oder nachträglich angebrachtem UV-Schutz sehr gut.

Wenn Sie diese einfachen Tipps berücksichtigen, müssen Sie Ihren Tisch weniger häufig ölen.

Häufig gestellte Fragen zur Massivholzmöbelpflege

Wie oft muss man einen Holztisch ölen?

In unserem Ratgeberbeitrag zur Massivholzmöbelpflege haben wir geschrieben, dass man Massivholzmöbel 1–3 Mal im Jahr ölen sollte.

Holztische ölt man in der Regel im ersten Jahr jedes Quartal einmal. In dieser Zeit ist das Holz noch sehr aufnahmefähig.

Etwa ab dem zweiten Jahr werden Sie dann bemerken, dass der Tisch immer robuster wird und Flüssigkeit besser abweisen kann. Dann reicht es aus, den Tisch 1 bis 2 Mal pro Jahr zu ölen. Natürlich immer davon abhängig, wie intensiv Sie den Tisch nutzen und welche Verschmutzungen und Schäden dabei entstehen. 

Tipp: Da Holz wie beschrieben ja auch immer auf verschiedene äußere Einflüsse reagiert ist es durchauss sinnvoll, wenn Sie Ihren Holztisch vor und nach jeder Heizperiode ölen. 

Wie lange muss ein Tisch nach dem Ölen trocknen?

Nach etwa 5 Stunden ist das Öl in der Regel gut eingezogen. Trotzdem sollten Sie etwa 3 Tage warten, bis Sie den Tisch wieder voll nutzen. Solange kann es dauern, bis der Tisch voll durchgetrocknet ist.

Was tun bei Kratzern im Holz?

Dazu haben wir hier einen kompletten Beitrag für Sie verfasst. Darin werden alle gängigen Möglichkeiten aufgeführt, um Kratzer im Holz zu entfernen!

Kratzer im Holz? 5 Tipps zum Ausbessern!

Wasserflecken auf Holz entfernen

Wie kann man Wasserflecken vom Holz entfernen?

Auch dazu haben wir einen eigenen Beitrag verfasst. Diesen finden Sie hier: Wasserflecken auf Holz – Die besten Tipps, um sie zu entfernen

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Zum Newsletter eintragen

Inhalte

› Eine kurze Vorstellung von Massive Naturmoebel

› Wöchentliche Tipps und Tricks für ein schönes zu Hause

› Monatlich spannende Angebote und Produktneuheiten

Exklusive Angebote für Newsletterempfänger

Eine kleine Überraschung

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich dafür genutzt, Ihnen unseren Newsletter und Informationen über unser Unternehmen zu senden. Sie können den Newsletter jederzeit über den Link in unserem Newsletter abbestellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

/8

Massivholz-Quiz

 

Testen Sie Ihr Massivholz-Know-how und erhalten Sie einen 50 € Gutschein!

 

Jeder Teilnehmer, der alle Fragen korrekt beantwortet, erhält am Ende dieses Quiz einen Gutscheincode im Wert von 50,00 Euro für unseren Online-Shop, der direkt eingesetzt werden kann. Der Gutschein ist 6 Monate gültig und gilt ab einem Bestellwert von 800,00 €. Pro Bestellung kann nur ein Gutschein eingesetzt werden, eine Kombination mit anderen Rabattaktionen oder Gutscheinen ist nicht möglich.

 

PS: Alle Antworten finden Sie in unseren Ratgeberbeiträgen. Und für kleine Tipps schauen Sie doch mal in die Infoboxen (i) oben Links bei den Fragen oder unterhalb der Fragen. Dort finden Sie Hinweise!

 

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Massivholz

1 / 8

Was trifft auf Massivholz zu? (Mehrere richtige Antworten)

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Massivholz

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Massivholz

2 / 8

Welche Vorteile ergeben sich aus der Verwendung von Massivholz in der Innenausstattung? (Mehrere richtige Antworten)

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Massivholz

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Massivholz

3 / 8

Woran können Massivholz und Holz-Furnier unterschieden werden? (Achtung, es gibt nur eine richtige Antwort)

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Massivholz

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Oberflächenbehandlung von Holz

4 / 8

Was sind typische Oberflächenveredelungen bei Massivholzmöbeln? (Mehrere richtige Antworten)

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Oberflächenbehandlung von Holz

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Massivholzmöbelpflege

5 / 8

Mikrofasertücher sind ideal um Massivholzmöbel zu reinigen?

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Massivholzmöbelpflege

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Holzarten für Möbel

6 / 8

Welche europäischen Holzarten werden besonders häufig zur Herstellung von Massivholzmöbel genutzt?

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Holzarten für Möbel

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Massivholz

7 / 8

Die DIN 68871 betrifft Massivholzmöbel

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Massivholz

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Holzarten für Möbel

8 / 8

Welcher Holzart wird eine positive Wirkung auf die Schlafqualität und die Gesundheit nachgesagt?

Die Antworten auf diese Frage finden Sie hier: Holzarten für Möbel

0%

Zum Shop

Massive Naturmoebel

Massive Naturmoebel

Seit über 30 Jahren befassen wir uns unter anderem mit dem Produkt Massivholzmöbel und Naturmöbel. Einige unserer Mitarbeiter sind wahre Massivholzmöbel - Experten und haben mehr als 35 Jahre Erfahrung in diesem Sektor.