Wer sich hochwertige und teure Massivholzmöbel kauft, möchte natürlich auch lange etwas davon haben. Farbveränderungen oder Kratzer durch zu viel Sonneneinstrahlung oder Verunreinigungen sollen unbedingt vermieden werden. Zu schade wäre es um die schönen Naturholzmöbel. Mit unseren Tipps zur Massivholzmöbelpflege gelingt das!

In diesem Artikel erfahren Sie alles rund um die Reinigung und die Pflege Ihrer Massivholzmöbel!

Warum ist die Massivholzmöbelpflege so wichtig?

Massiv- oder Naturholzmöbel haben eine ganz besondere Haptik und stets eine einzigartige Optik. Zudem gelten sie als besonders robust, langlebig und ihnen wird nachgesagt, auch mehrere Umzüge überstehen zu können.

All das stimmt auch. Dennoch handelt es sich bei Massivholzmöbeln um reine Naturprodukte, die in einem ständigen Austausch mit ihrer Umgebung stehen und sich den Gegebenheiten anpassen. Man sagt auch, dass Holz arbeitet.

Holzmöbel reagieren dabei auf viele verschiedene Umstände. Diese sind beispielsweise:

    • Direkte Sonneneinstrahlung
    • Starke Hitze und Trockenheit
    • Veränderungen der Luftfeuchtigkeit
    • Temperaturschwankungen
    • Staub und gröbere Rückstände durch den täglichen Gebrauch
    • Nikotinablagerungen in Raucherhaushalten

Naturholz reagiert zwar offensichtlich auf die verschiedensten Faktoren, ist aber mit der richtigen Reinigung und Pflege leicht aufzuarbeiten.

Esstische müssen besonders gepflegt werden

Hochwertige Massivholzmöbel

Entdecken Sie zahlreiche hochwertige Massivholzmöbel bei uns im Shop!

Massiv- und Naturholzmöbel reinigen

Um Ihre hochwertigen Massivholzmöbel lange genießen zu können, müssen diese mit einer gewissen Sorgfalt behandelt werden. Scharfkantige, heiße oder feuchte Gegenstände können Holzoberflächen Schaden zufügen. Verschüttete Flüssigkeiten sollten rasch entfernt werden. Wenn Sie bereits Wasserflecken auf dem Holz haben, lesen Sie hier: Wasserflecken auf Holz – Die besten Tipps, um sie zu entfernen.

Massivholzmöbelreinigung

Holzmöbel von Staub und feinen Verunreinigungen befreien

Die regelmäßige Reinigung der Möbel erfolgt mit einem ganz einfachen Tuch oder einem Staubwedel. Das Tuch sollte dabei am besten trocken oder maximal leicht angefeuchtet (niemals nass) sein. Ganz einfach über die Massivholzmöbel wischen und fertig.

Übrigens: Mikrofasertücher sind nicht geeignet, da diese kleine Kratzer im Holz verursachen können und nach und nach die Pflegeschicht beschädigen.

Leichtere Verschmutzungen entfernen

Leichte Verschmutzungen lassen sich mit spezieller Möbelseife und einem herkömmlichen (Woll-) Tuch reinigen.

Die verschmutzen Stellen einfach mit der Seife, dem Tuch und möglichst wenig Wasser abreiben. Nach der Reinigung muss die überschüssige Seife abgewischt und das Holz trockengerieben werden.

Wenn es sich um gewachste oder geölte Massivholzmöbel handelt, empfiehlt sich nach der kompletten Trocknung der befeuchteten Stelle das Polieren mit Vlies. Beim Polieren sollten natürlich ausschließlich gesundheitlich unbedenkliche sowie holzschonende Öle oder Wachse verwendet werden.

Bei lackierten Massivholzmöbeln ist ein guter Holzschutz in der Regel immer gewährleistet. Hier sind keine weiteren Pflegemittel notwendig. Zumindest nicht für den alltäglichen Gebrauch.

Übrigens: Bei lackierten Möbeln werden die Holzporen vollständig und für immer verschlossen. Öle lassen die Oberflächenporen offen, Wachse hingegen schließen die Poren. Dabei gilt, je härter das Wachs, desto dauerhafter werden die Poren geschlossen.

Naturholzmöbel von stärkeren Verschmutzungen befreien

Wenn einfaches abwischen nicht ausreicht, lassen sich stärkere Verschmutzungen mit etwas Schmirgelpapier entfernen.

Wichtig: Das geht nur bei geölten oder gewachsten Möbelstücken. Bei lackierten Möbeln ist das Schmirgelpapier keine Option!

Nachdem Sie die betroffene Stelle mit dem Schmirgelpapier bearbeitet haben, sollten Sie die Stelle wieder mit einem geeigneten Öl oder Wachs bearbeiten.

Schmirgelpapier gegen stärkere Verschmutzungen

Hochwertige Massivholzmöbel

Entdecken Sie zahlreiche hochwertige Massivholzmöbel bei uns im Shop!

Massivholzmöbelpflege – Holzmöbel mit Öl oder Wachs pflegen

Neben der regelmäßigen Reinigung Ihrer Massivholzmöbel ist auch eine regelmäßige Pflege der Möbel wichtig.

Nehmen Sie dazu ein- bis maximal dreimal im Jahr ein natürliches Möbelöl oder -wachs und behandeln Sie die Holzoberflächen damit.

Wichtig: Stärker beanspruchte Oberflächen, die häufiger Feuchtigkeit ausgesetzt sind, wie bei Massivholzesstischen oder Couchtischen aus Massivholz, sollten dabei häufiger behandelt werden als weniger stark beanspruchte Oberflächen wie bspw. bei Massivholzbetten.

Die Öle und Wachse dienen den Möbelstücken als Schutzschicht und verhindern, dass Feuchtigkeit in die Holzoberfläche einziehen kann.

Der Vorgang beim Ölen oder Wachsen der Naturholzmöbel ist dabei denkbar einfach:

    • Das Pflegemittel mit einem Tuch, Schwamm oder Pinsel auf die trockene Holzoberfläche geben
    • Das Mittel in Maserrichtung auftragen und einreiben
    • Das Öl oder Wachs ca. 15 bis 20 Minuten einwirken lassen
    • Die Reste mit einem trockenen Tuch oder Lappen entfernen und die Oberfläche polieren
    • Bei Bedarf kann der Vorgang wiederholt werden

Passend dazu hat ein Hersteller unserer Möbelöle ein Video erstellt, in dem die Anwendung des Öls gezeigt wird: 

Weitere Tipps und Tricks zur Massivholzpflege

    • Reinigen Sie immer mit dafür vorgesehen Reinigungsmitteln. Ungeeignete Reinigungsmittel können zur Verfärbung und Beschädigung der Oberflächen führen.
    • Nutzen Sie keine Mikrofasertücher! Diese können Kratzer auf den Oberflächen hinterlassen und sind für Holzoberflächen nicht geeignet.
    • Arbeiten Sie beim Ölen oder Wachsen immer in Maserrichtung des Holzes. Sowohl beim Auftragen, als auch beim Entfernen der Überreste.
    • Achten Sie auf die Luft im Raum. Bei zu feuchten Räumen verziehen sich das Holz oft. Hier sollten Sie regelmäßig lüften. Übermäßig trockene Luft sollte hingegen befeuchtet werden.

Pflege der Massivholzmöbel – Vorsorge und Prävention

Vorsorge- und Präventionsmaßnahmen gibt es nicht nur im Sport, sondern auch zum Schutz hochwertiger Möbelstücke. Hier ein paar tolle und einfache Tipps, um die Möbel effektiv vor Verschmutzungen und Schäden zu schützen:

    • Untersetzer benutzen. Nutzen Sie am besten immer Untersetzer unter Gläsern und Tassen. Das verhindert Wasserflecken auf dem Holz.
    • Platzdeckchen, Tischläufer und Untersetzer. Neben Untersetzern für Getränke sind auch Tischläufer und Platzdeckchen dazu in der Lage, kleinere Missgeschicke abzufangen und Wasserflecken oder Kratzer zu verhindern.
    • Heiße Töpfe oder Pfannen niemals direkt auf den Tisch stellen. Auch hier sind Untersetzer bzw. Topflappen die ideale Lösung.
    • Nicht zu viel Druck ausüben! Wenn Sie auf dem Tisch schreiben oder Ihre Kinder malen, sollten Sie auch hier immer eine Unterlage verwenden. Das gilt ganz besonders bei weicherem Holz wie Kiefer oder Fichte.
    • Massivholzmöbel vor direkter Sonneneinstrahlung schützen! Wie bereits beschrieben, reagiert Holz unter anderem auf direkte Sonneneinstrahlung. Daher sollte in der Zeit direkter Einstrahlung lieber die Jalousien geschlossen werden. Alternativ funktionieren auch Fenster mit integriertem oder nachträglich angebrachtem UV-Schutz sehr gut.

Häufig gestellte Fragen zur Massivholzmöbelpflege

 

Was tun bei Kratzern im Holz?

Dazu haben wir hier einen kompletten Beitrag für Sie verfasst. Darin werden alle gängigen Möglichkeiten aufgeführt, um Kratzer im Holz zu entfernen!

Kratzer im Holz? 5 Tipps zum Ausbessern!

Wie kann man Wasserflecken vom Holz entfernen?

Auch dazu haben wir einen eigenen Beitrag verfasst. Diesen finden Sie hier: Wasserflecken auf Holz – Die besten Tipps, um sie zu entfernen

Kratzer im Holz

Eignet sich auch Leinöl zur Holzpflege?

Leinöl stellt zum extra entwickelten Möbelölen die vielleicht beste Alternative dar, da es schnell trocknet und das Holz gut imprägniert. Andere Speiseöle wie zum Beispiel Raps, Oliven- oder Sonnenblumenöl eignen sich allerdings nicht. Diese Öle trocknen schlecht und führen zu einer Aufweichung der Holzfasern. Dadurch zieht das Holz die Feuchtigkeit und dient als idealer Nährboden für Bakterien.

Kann man Holzmöbel mit Olivenöl behandeln?

Nein! Olivenöl wird mit der Zeit ranzig und riecht unangenehm. Wenn das Olivenöl dann erstmal in das Holz eingezogen ist, bekommt man den Geruch kaum noch weg. Es ist daher als Holzpflegeöl nicht zu empfehlen!

Kann ich Massivholzmöbel vor den Kamin stellen?

Ein Kamin oder Ofen sind etwas Tolles und verleihen jedem Wohnreim zusätzlichen Flair. Wenn Sie Massivholzmöbel allerdings zu nah daran platzieren, werden diese schnell trocken und spröde. Ähnlich wie auf Feuchtigkeit reagiert Massivholz nämlich auch auf Hitze. 

Die Antwort auf die Frage ist trotzdem ja! Mit der richtigen Pflege ist das meistens kein Problem. 

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Zum Newsletter eintragen

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Massive Naturmoebel

Massive Naturmoebel

Seit über 30 Jahren befassen wir uns unter anderem mit dem Produkt Massivholzmöbel und Naturmöbel. Einige unserer Mitarbeiter sind wahre Massivholzmöbel - Experten und haben mehr als 35 Jahre Erfahrung in diesem Sektor.