Heute habe ich einen tollen Tipp für die Reinigung von Teppichen, Polstermöbeln und Autositzen.

Es handelt sich um ein gutes altes Hausmittel aus der Trickkiste meiner Oma. Rasierschaum!

Wer kennt es nicht? Immer mal wieder landen Krümel, schokoladiges, fettiges oder anderer Schmutz auf den Polstermöbeln, den Autositzen oder auf dem guten Teppich.

Trotz aller Vorsicht mit dem guten Stück muss man hin und wieder doch zu Reinigungsmittel greifen, damit es wieder wie neu aussieht.

Eine tolle Alternative zu teuren Reinigern voll chemischer Stoffe ist hierbei die Reinigung mit Rasierschaum! Dieser ist in den meisten Haushalten sowieso vorhanden und hinterlässt auch noch einen angenehmen Duft. Im ersten Moment wirkt es komisch, aber es ist tatsächlich so, dass ein ganz einfacher Rasierschaum aus dem Discounter gegen viele Flecken, Verunreinigungen und Fettflecken hilft. Genau genommen liegt es an der Kaliumseife, die eine Hauptzutat des Rasierschaums ist.

Dadurch, dass dieser schäumt, kann er mit dem Zusetzen von etwas Wasser auch hartnäckige Flecken gründlich lösen.

Teppich reinigen mit Rasierschaum – in 6 einfachen Schritten zum Erfolg

 

Einmal nicht aufgepasst, die Tasse oder den Teller etwas schief gehalten und schon haben Sie einen unschönen Fleck auf Ihrem Teppich. Ab heute ist das kein Problem mehr den ich zeige Ihnen, wie solche Flecken schnell der Vergangenheit angehören.

 

Schritt 1: Den groben Schmutz entfernen

Im ersten Schritt sollten Sie zunächst den groben Schmutz mit dem Staubsauger absaugen. Bei groben Flecken im Teppich kann auch zunächst mit einer Bürste gearbeitet werden.

 

Schritt 2: Der Rasierschaum kommt zum Einsatz

Im zweiten Schritt tragen Sie den Rasierschaum gleichmäßig und großzügig auf den Teppich auf und lassen ihn kurz einwirken.

 

Schritt 3: Den Rasierschaum einarbeiten und einwirken lassen

Der Fleck kann, nach dem ersten wirklich nur kurzen einwirken, noch mit einer sauberen weichen Bürste oder einem sauberen und trockenen Tuch behandelt werden. Reiben Sie den Schaum vorsichtig auf den Fleck ein.

Kleiner Tipp: Am besten von außen nach innen bürsten, um den Fleck nicht noch zu vergrößern.

Nun lassen Sie den Rasierschaum für eine bis zwei Stunden auf dem Teppich einwirken.

 

Schritt 4: Schaum und Fleck rausbürsten

Nach der Einwirkzeit den Rasierschaum mit einer Bürste entfernen. Sollte der Rasierschaum nicht komplett rausgebürstet werden können, kann man die Rückstände mit einem feuchten Küchentuch abtupfen oder einfach mit einem Staubsauger absaugen. Je nachdem wie Grob die Rückstände noch sind.

 

Schritt 5: Den Teppich trocken

Auf dem Teppich sollten nun keine Rückstände von Rasierschau mehr zu sehen sein. Grade, wenn Sie aber zusätzliches Wasser verwendet haben, ist es nun wichtig den Teppich mit einem trockenen Tuch nachzutupfen und dann gut trocknen zu lassen.

 

Schritt 6: Optional kann der Vorgang wiederholt werden

Sollte die Teppichreinigung mit Rasierschau beim ersten Mal nicht vollständig erfolgreich gewesen sein, kann der Vorgang wiederholt werden. Oft ist in einem solchen Fall die Einwirkzeit nicht lang genug gewesen. Daher sollte bei der zweiten Runde die Einwirkzeit verlängert werden.

Polstermöbel mit Rasierschaum reinigen – 4 Schritte für eine saubere Couch

 

Trotz größter Sorgfalt und Vorsicht lassen sich Flecken auf den Polstermöbeln manchmal nicht vermeiden. Verschmierte Finger, nasse Hunde oder ein kleines Missgeschick mit der Kaffeetasse und schon sind die Flecken da. Wie wir nun wissen sind solche Flecken nun aber kein größeres Problem mehr, da wir auch die Polstermöbel mit Rasierschaum reinigen können.

Der Ablauf der Reinigung ist nahezu identisch mit dem Ablauf der Teppichreinigung. Dennoch möchte ich ihn kurz aufzeigen, da es ein paar kleine aber feine Unterschiede gibt.

 

Schritt 1: Das gröbste vorab beseitigen

Wie bei der Teppichreinigung muss auch bei Polstermöbeln zuerst der grobe Dreck entfernt werden.

 

Schritt 2: Den Fleck komplett mit Rasierschaum einsprühen

Im zweiten Schritt tragen Sie den Rasierschaum gleichmäßig und großzügig auf das Polster auf, reiben ihn vorsichtig ein und lassen ihn für 10 bis 15 Minuten einwirken.

 

Schritt 3: Den Fleck mit einer Bürste behandeln

Nach der Einwirkzeit wird der Rasierschaum ganz einfach mit einer Bürste entfernen. Hierbei ist es besonders wichtig, dass Sie immer in die gleiche Richtung bürsten, damit die Fasern der Couch immer gleich liegen.

 

Schritt 4: Rückstände entfernen und das Polster trocknen lassen

Sollten nun noch Rückstände vorhanden sein, können diese einfach mit einem Tuch abgetupft werden. Nun die Polster einfach trocken lassen und fertig!

Hochwertige Polstermöbel

Entdecken Sie zahlreiche hochwertige Polstermöbel bei uns im Shop!

Die Sofareinigung mit Rasierschaum geht nur auf Polstermöbeln dafür auch bei Autositzen

Bitte beachten Sie:
Die Reinigung mit Rasierschaum ist nicht für Ledermöbel geeignet. Allerdings können Sie mit der gleichen Methode auch Ihre Autositze reinigen. Natürlich auch bei Autositzen keine Ledersitze.

 

Weitere Tipps zur Reinigung mit Rasierschaum

 

    1. Bitte verwenden Sie ausschließlich rein weißen Schaum und kein Rasiergel um Verfärbungen zu vermeiden.
    2. Wie immer bei Pflegemittel am besten an einer unauffälligen Stelle vorab testen.

P.S:    Für die Wirksamkeit und Unschädlichkeit der Tipps kann von mir leider für Ihr individuelles Möbelstück keine Garantie übernommen werden. Bitte testen Sie alle Varianten zunächst an einer unauffälligen Stelle Ihres Möbels

Massive Naturmoebel

Massive Naturmoebel

Seit über 30 Jahren befassen wir uns unter anderem mit dem Produkt Massivholzmöbel und Naturmöbel. Einige unserer Mitarbeiter sind wahre Massivholzmöbel – Experten und haben mehr als 35 Jahre Erfahrung in diesem Sektor.