Wer sich hochwertige Massivholzmöbel kauft, achtet besonders darauf, dass sie lange in einem tadellosen Zustand bleiben. Allerdings sind für Möbelstücke auf denen viel gegessen und getrunken wird, sind Wasserflecken auf dem Holz eine Gefahr.

Esstische aus Massivholz oder Massivholz Couchtische sind der Wasserbedrohung wohl am häufigsten ausgesetzt. Doch selbst wenn mal ein paar Tropfen auf den Holztisch kommen, gibt es einige Möglichkeiten den Schaden wieder zu beseitigen.

Wir zeigen Ihnen die besten Tipps, um Wasserflecken auf Holz zu entfernen!

Wichtig: Testen Sie die Tipps, wenn möglich vorher an einer unauffälligen Stelle. Jedes Stück Holz ist anders und es ist wahrscheinlich, dass nicht jeder Tipp bei allen Oberflächen und Holzarten gleich gut funktioniert. Daher bitte immer erst vorsichtig an einer eher unauffälligen Stelle testen!

Wasserflecken auf Holz entfernen – das Wichtigste in aller Kürze

    • Vorbeugen ist wichtig! Verwenden Sie Untersetzer, um Wasserflecken auf Holzmöbeln vorzubeugen.
    • Wenn Sie etwas verkippt haben, handeln Sie schnell, um die Bildung von Flecken zu minimieren.
    • Unterscheiden Sie zwischen hellen und dunklen Wasserflecken, um die richtige Behandlung anzuwenden.
    • Entfernen Sie Wasserflecken mit einem Föhn, indem Sie die feuchte Stelle vorsichtig trocknen.
    • Verwenden Sie Zahnpasta mit Natron, um Wasserflecken effektiv zu entfernen.
    • Probieren Sie eine Mischung aus Öl und Salz, um Wasserflecken auf Holz zu beseitigen.
    • Für hartnäckige dunkle Flecken verwenden Sie Bleiche und tragen Sie sie vorsichtig auf.
    • Als letztes Mittel können Sie dunkle Flecken abschleifen, um die Oberfläche des Holzes wiederherzustellen.
    • Achten Sie darauf, die Holzoberfläche nach dem Abschleifen wieder zu versiegeln, z.B. mit Wachs.
    • Bei Unsicherheit bezüglich der Maßnahmen konsultieren Sie einen Profi, um dauerhafte Schäden an den Möbeln zu vermeiden.

Weitere Details, Anleitungen und Videos finden Sie weiter unten.

Wasserflecken auf Holz – Vorsorge und erste Hilfe

Tipp Nummer eins ist kein Tipp, um Wasserflecken auf dem Holz zu entfernen, sondern ihnen vorzubeugen.

Nutzen Sie Untersetzer. Zugegeben, dieser Tipp kommt für die meisten Leser des Beitrags vielleicht schon etwas zu spät. Doch künftig sollten Sie sich ein paar einfache Untersetzter besorgen. So vermeiden Sie ganz einfach unschöne Wasserflecken auf Ihren Holzmöbeln.

Wenn trotz Untersetzer Wasser auf das Holz kommt, ist es wichtig, dass Sie schnell handeln. Als Erste Hilfe sollten Sie das verkippte Wasser möglichst schnell aufnehmen. Je mehr Wasser Sie direkt aufnehmen können, desto weniger Arbeit haben Sie anschließend mit der Entfernung möglicher Wasserflecken. Das Vorgehen bei der Ersten Hilfe ist denkbar einfach:

  1. Greifen Sie ein weiches Tuch mit hoher Saugkraft. Küchenpapier eignet sich hier sehr gut.
  2. Legen Sie einige Papiertücher auf die betroffene Stelle und warten Sie, bis sich die Tücher vollgesaugt haben. Wiederholen Sie diesen Schritt bei Bedarf.
  3. Dann tupfen Sie das restliche Wasser so gut es geht ab.

Die Feuchtigkeit, die Sie nun nicht aufnehmen konnten, bekommen Sie mit der Ersten Hilfe Maßnahmen wohl auch nicht mehr weg. Lassen Sie die Stelle jetzt etwa einen Tag trocknen und testen Sie einen der nächsten Tipps aus.

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Zum Newsletter eintragen

Inhalte

› Eine kurze Vorstellung von Massive Naturmoebel

› Wöchentliche Tipps und Tricks für ein schönes zu Hause

› Monatlich spannende Angebote und Produktneuheiten

Exklusive Angebote für Newsletterempfänger

Eine kleine Überraschung

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich dafür genutzt, Ihnen unseren Newsletter und Informationen über unser Unternehmen zu senden. Sie können den Newsletter jederzeit über den Link in unserem Newsletter abbestellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Helle oder dunkle Wasserflecken – Wir erklären den Unterschied

Wenn das Wasser bereits Flecken hinterlassen hat, sollten Sie einmal genau gucken wie der Wasserfleck aussieht. Denn es gibt helle und dunkle Wasserflecken.

Helle Wasserflecken, die beinahe weiß wirken, bedeuten, dass sich das Wasser nur in der obersten Schicht sammelt. Dies könnte also beispielsweise eine Lackschicht sein.

Dunkle Wasserflecken hingegen bedeuten, dass die Feuchtigkeit bereits in das Holz eingezogen ist.

Bei hellen Wasserflecken helfen einige der folgenden Hausmittel sehr gut. Bei dunklen Wasserflecken ist etwas intensivere Arbeit nötig.

Wasserflecken im Holz mit einem Föhn entfernen

Ein einfaches Hausmittel um Wasserflecken im Holz effektiv zu entfernen ist ein Föhn. Das Vorgehen ist ganz einfach, bis die Flecken ganz weg sind, kann es aber etwas dauern.

Einfach den Föhn nehmen und die feuchte Stelle mit der mittleren Stufe föhnen. Das Wasser sollte mit der Zeit durch die warme Luft verdunsten.

Da Holz und die Beschichtungen Hitze nicht immer gut vertragen, ist es wichtig, den Föhn nicht zu nah an das Holz zu halten.

Föhnen klappt bei Holzoberflächen in der Regel sehr gut. Nach der Behandlung empfiehlt es sich, die Stelle mit etwas Wachs oder Öl nachzubearbeiten.

Hier wird der Vorgang nochmal sehr gut erklärt:

Zahnpasta mit Natron – und Wasserflecken im Holz sind Vergangenheit

Das Zahnpasta ein echtes Wundermittel beim Entfernen von Kratzern und reinigen von Oberflächen ist, haben wir in unserem Beitrag: Wundermittel Zahnpasta – Kratzer entfernen und Oberflächen reinigen leicht gemacht! Ausführlich erklärt.

Doch auch im Kampf gegen Flecken im Holz ist Zahnpasta eine Geheimwaffe. Am besten in Kombination mit klassischem Backnatron aus der Küche.

Bevor wir zur Anwendung kommen, ein wichtiger Hinweis. Es muss weiße Zahnpasta sein. Ein Gel für die Zähne funktioniert hier leider nicht.

Mischen Sie die Zahnpasta mit etwas Natron und reiben die Mischung mit einem Tuch auf der feuchten Stelle ein. Nach kurzer Zeit sollten schon erste Erfolge zu sehen sein. Danach einfach die Überreste der Mischung abputzen und fertig.

Öl und Salz gegen Wasserflecken im Holz

In einer kleinen Schale ein bisschen Öl (Sonnenblumenöl oder Olivenöl) mit einer Prise Salz vermengen, bis eine cremige Masse entsteht. Mit dieser Mischung wird die feuchte Stelle dann so lange eingerieben, bis die Verfärbung nicht mehr zu sehen ist.

Alternativ können Sie die Creme auch auf die feuchte Stelle aufgetragen und einwirken lassen. Diese Variante ist für ältere und hartnäckigere Flecken besonders gut geeignet.

Anschließend die Holzoberfläche wieder säubern und fertig.

Bleiche gegen dunkle Wasserflecken

Dunkle Flecken sind wie beschrieben bereits in das Holz eingezogen und daher schwerer zu entfernen. Daher müssen hier auch stärkere Mittel genutzt werden.

Bleiche ist so ein Mittel, mit dem Sie bei dunklen Wasserflecken erfolgreich sein können. Wichtig bei der Verwendung von Bleich ist, dass Sie Handschuhe tragen. Neben der Bleiche benötigen Sie dann noch einen Pinsel.

Tragen Sie das Bleichmittel mit dem Pinsel auf die dunklen Wasserflecken auf und lassen Sie es einwirken. Schauen Sie in regelmäßigen Abständen, ob die Farbe des Flecks wieder die des Tischs angenommen hat. Wenn das so ist, tupfen Sie die restliche Bleiche vollständig ab.

Dunkle Flecken abschleifen

Wenn nichts mehr hilft, hilft abschleifen.

Alles, was Sie benötigen sind, zwei verschiedene Sandpapiere und eins mit der Körnung von etwa 120er- und eins mit einer 180er-Körnung.

Nehmen Sie das 180er-Schleifpapier zur Hand und schleifen Sie am besten die gesamte Holzfläche ab. So werden Unebenheiten vermieden. Wichtig ist es immer entlang der Maserung zu schleifen.

Wasserflecken auf Holz abschleifen

Für die betroffene Stelle selbst nehmen Sie das Sandpapier mit der 120er-Körnung. Auch hier immer entlang der Maserung schleifen.

Nachdem die Holzoberfläche einmal komplett geschliffen wurde und der dunkle Wasserfleck nicht mehr zu sehen ist, versiegeln sie den Tisch wieder. Das geht zum Beispiel mit etwas Wachs. Wie genau erklären wir hier: Massivholzmöbelpflege

Hinweis: Das Abschleifen einer Holzplatte ist ein größerer Eingriff. Sie sollten sich sicher sein, dass Sie sich diesen Eingriff auch zutrauen, da er nicht zuvor an einer unauffälligen Stelle getestet werden kann. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie lieber einen Profi ran.

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Zum Newsletter eintragen

Inhalte

› Eine kurze Vorstellung von Massive Naturmoebel

› Wöchentliche Tipps und Tricks für ein schönes zu Hause

› Monatlich spannende Angebote und Produktneuheiten

Exklusive Angebote für Newsletterempfänger

Eine kleine Überraschung

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich dafür genutzt, Ihnen unseren Newsletter und Informationen über unser Unternehmen zu senden. Sie können den Newsletter jederzeit über den Link in unserem Newsletter abbestellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Häufige Fragen zum Thema: Wasserflecken auf Holz

Wie lassen sich die Flecken am besten vermeiden?

Am besten nutzen Sie konsequent Untersetzter für alles, was Sie auf den Tisch stellen möchten und das Feuchtigkeit abgeben könnte. Dazu zählen zum Beispiel Gläser, Tassen, Teller und Schalen sowie Töpfe. 

Massive Naturmoebel

Massive Naturmoebel

Seit über 30 Jahren befassen wir uns unter anderem mit dem Produkt Massivholzmöbel und Naturmöbel. Einige unserer Mitarbeiter sind wahre Massivholzmöbel - Experten und haben mehr als 35 Jahre Erfahrung in diesem Sektor.