Polsterbetten

93 Artikel

Seite

93 Artikel

Seite

Polsterbetten – elegant und bequem für den perfekten Schlafkomfort

Wenn Sie es besonders gemütlich mögen, mögen Sie sicher auch Polsterbetten. Nicht nur das gemütliche Aussehen, sondern auch bequeme Liegefläche sorgen für erholsame Nächte und einen entspannten Morgen.

Was genau ist ein Polsterbett eigentlich? Wir klären auf

Eigentlich ist die Frage recht leicht zu beantworten.

Ein Polsterbett besteht wie fast jedes andere Bett aus einem Rahmen, Kopfteil, Fußteil und verschiedenen Füßen. Doch ein Polsterbett ist bspw. nie komplett aus Massivholz, da es häufig komplett und manchmal nur teilweise gepolstert ist. Auch viele der beliebten Boxspringbetten zählen zu den Polsterbetten, da sie in der Regel die oben genannten Eigenschaften erfüllen. Dennoch stellen unsere Kunden oft die Frage nach den Unterschieden. Die Antwort auf diese Frage beantworten wir ausführlich in unserem Beitrag: Der Unterschied zwischen Boxspringbett und Polsterbett

Unzählige Designvarianten: So können Sie unsere Polsterbetten bekommen

Polsterbetten gibt es in zahlreichen verschiedenen Varianten. 

Ursprünglich galten nur solche Betten als Polsterbetten, die komplett, vielleicht mit Ausnahme der Füße, gepolstert waren. Diese Definition musste mit der Zeit aber den kreativen Ideen zahlreicher Designer weichen, die anfingen nur einzelne Elemente zu polstern, während andere bspw. aus Massivholz oder Metall gefertigt wurden. So gelten mittlerweile auch solche Betten als Polsterbetten, die nur bestimmte gepolsterte Elemente aufweisen. 

Die Materialien, die bei Polsterbetten in der Regel verwendet werden, sind Leder, Kunstleder und Stoffe sowie wie beschrieben weitere Materialien wie zum Beispiel Holz. Egal welche Kombination verwendet wird, sie sind stets farblich aufeinander abgestimmt und können häufig individuell kombiniert werden. 

Neben den verschiedenen Materialien können Sie natürlich auch die Liegeflächen variabel wählen. 

Während die Größen 90, 100 und 120 × 200 cm eher für Einzelbetten oder Gästezimmer geeignet sind, sind Betten mit einer Liegefläche ab 140 × 200 cm auch sehr gut für Paare geeignet. Polsterbetten in Überlänge gibt es hingegen nur, wenn das Bett nicht komplett gepolstert ist. Überlängen von 210 cm oder 220 cm finden Sie zum Beispiel bei einem Massivholzbett mit einem gepolsterten Kopfteil. 


Funktional soll es sein: Praktische Features bei Polsterbetten

Natürlich gibt es auch bei unseren modernen Polsterbetten interessante Features, welche die Betten noch praktischer machen. 

Polsterbetten mit Stauraum – Ordnung halten leicht gemacht

Zusätzlichen Stauraum kann man immer gebrauchen. Oder? Nun ja nicht ganz! Allergiker zumindest nicht. Warum, erfahren Sie hier: Betten für Allergiker. Doch, wenn Sie keine Allergie haben oder den zusätzlichen Platz dringen brauchen, ist unsere Vorauswahl bestimmt interessant für Sie: Polsterbetten mit Stauraum

Polsterbetten mit Komforthöhe – Für den bequemen Ein- und Ausstieg

Ein bequemer Ein- und Ausstieg aus dem Bett? Klingt doch super. Dachten wir uns auch und haben dafür extra eine eigene Kategorie angelegt: Polsterbetten mit Komforthöhe. Typischerweise findet man die Komforthöhe bei Seniorenbetten, doch auch bei anderen Betttypen hat sie sich durchgesetzt. 

Wichtig zu wissen ist dabei, dass herkömmliche Bettgestelle in der Regel eine Höhe zwischen 30 und 40 cm haben. Betten mit Komforthöhe beginnen bei einer Rahmenhöhe von etwa 45 cm und gehen teilweise bis zu über 60 cm. 

Bequemes sitzen im Bett – Bei Polsterbetten kein Problem 

Massivholzbetten sind nach unserer Meinung natürlich das beste, was Sie nehmen können. Doch wenn Sie häufig zum Lesen oder Fernsehen im Bett sitzen, kann ein massives Bett mit Polsterapplikationen am Kopfteil sehr sinnvoll sein. Daran können Sie sich bequem anlehnen, ohne einen kalten Rücken zu bekommen oder ungemütlich zu sitzen. 

7 Tipps für einen problemlosen Aufbau Ihres Bettes

Je nach handwerklichem Geschick kann der Möbelaufbau schonmal zur Nervensache werden. Mit unseren 7 Tipps gelingt es aber in der Regel jedem sein neues Massivholzbett schnell und ohne größere Probleme aufzubauen.

Kleiner Tipp: zu zweit klappt es wahrscheinlich besser!

  1. Sehen Sie sich die Aufbauanleitung des Herstellers genau an und verschaffen Sie sich einen Überblick über die benötigen Werkzeuge und über die Arbeitsschritte
  2. Legen Sie sich die benötigten Werkzeuge zurecht, damit Sie während des Aufbaus flüssig arbeiten können
  3. Sortieren Sie die einzelnen Elemente des Bettes. Bei den meisten Polsterbetten sind das Kopf- und Fußteil, zwei Seitenteile, die Streben und ggf. die Füße. Der Lattenrost kann abschließend eingelegt werden
  4. Schaffen Sie sich zum Aufbau des Bettes genügend Platz
  5. Halten Sie sich genau an die Aufbauanleitung und schrauben Sie nach und nach die tragenden Elemente aneinander. Achten Sie darauf, die Schrauben in diesem Schritt noch nicht ganz festzuschrauben, da Sie ggf. etwas nachjustieren müssen
  6. Wenn Sie alle Elemente zusammengeschraubt haben und das Bett korrekt steht, schrauben Sie die Schrauben ganz fest
  7. Legen Sie nun Lattenrost und Matratze ein und fertig!

Die Pflege Ihrer Polstermöbel: Schnell und einfach erledigt

Über die Reinigung und Pflege von Polstermöbeln haben wir einen sehr ausführlichen Artikel verfasst, in dem wir auf verschiedene Hausmittel, Arten der Verschmutzung und Polstermaterialien eingehen. Hier geht es zu dem Artikel: Polstermöbel reinigen

Da wir den Inhalt des Artikels nicht einfach stumpf wiederholen möchten, greifen wir hier nur die grundlegenden Punkte auf. 

Das wichtigste bei der Polstermöbelpflege und -reinigung

  • Zur Polsterpflege gehört das regelmäßige Absaugen der Polster
  • Bei Ledermöbeln, oder auch Autositzen aus Leder, können Sie die Oberflächen auch einfach feucht abwischen
  • Je schneller Sie reagieren, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Flecken wieder vollständig entfernt werden können.
  • Wenn es sich um eine Flüssigkeit handelt, tupfen Sie die überschüssige Flüssigkeit direkt ab
  • Flecken immer nur tupfen und nicht wegreiben
  • Vergessen Sie bei der Reinigung Ihrer Polster nicht, die Zwischenräume zwischen den Sitzkissen und Polstern
  • Vermeiden Sie unbedingt fetthaltige Reinigungsmittel, wie bspw. Seife
  • Nutzen Sie destilliertes Wasser, um Kalkflecken zu vermeiden
  • Wir empfehlen dringend, die Reinigungsmethoden erst an einer unauffälligen Stelle zu testen
  • Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie die Arbeit lieber von einem Fachmann durchführen. Grade bei sehr teuren und neuen Polstermöbeln ist das vermutlich der bessere Weg!

Die Grundreinigung der Polstermöbel

Die Grundreinigung der Polstermöbel umfasst 3 Punkte:

  1. Etwa alle 2 Wochen den groben Schmutz mit dem Staubsauger entfernen
  2. Die Polstermöbel 2-3x im Jahr nebelfeucht abwischen
  3. Kissenbezüge, die abgenommen werden können 1-2x im Jahr in die Waschmaschine geben

Checkliste für den Kauf eines Polsterbettes bei Massive Naturmoebel

Der Möbelkauf will gut überlegt sein. So natürlich auch der von Polsterbetten. Daher haben wir hier mal die wichtigsten Punkte in einer Checkliste zusammengefasst.

  • Möchten Sie ein komplett gepolstertes Bett oder nur mit Polsterapplikationen?
  • Wie soll es farblich aussehen? In welcher Farbe ist der Rest Ihres Schlafzimmers gehalten? 
  • Soll das Bett Komforthöhe oder zusätzlichen Stauraum haben?
  • Benötigen Sie eine Überlänge?
  • Wie viel Platz haben Sie im Schlafzimmer? Welche Bettgröße soll es sein?
  • Benötigen Sie auch Nachtkommoden? Haben Sie die bei der Wahl der Bettgröße bedacht?
  • Haben Sie eine Dachschräge, unter der das Bett stehen soll? Wie hoch darf das Kopfteil dann maximal sein?
  • Haben Sie bereits ein passendes Lattenrost